Samstag, 30. Mai 2020

Etwas geht, etwas kommt


"Are you going to Scarborough Fair? / Parsley, sage, rosemary, and thyme. / Remember me to one who lives there. / She once was a true love of mine."

Simon & Garfunkel

Dieses schöne Lied habe ich in meinen Zwanzigern gesungen, mit einer Band aus Freunden. Auf der Straße, in Kellern, auf winzigen Bühnen. Ich werde nie wieder so unbeschwert und unbekümmert singen (ich singe anders und anderes), und obwohl ich einen guten und netten Chor habe, erinnere ich mich mit leiser Wehmut an Nächte, in denen wir gejammt haben bis zum Morgengrauen. In einer Zeit, in der Musik mein Leben war.

So vieles geht gerade zu Ende. Der kleine Handarbeitsladen, in dem ich gern eingekauft habe, muss schließen, weil er die Miete nicht mehr zahlen kann. Mein guter und sympathischer Zahnarzt, den ich seit zwanzig Jahren habe, geht in Pension.

Wenn die Bedingungen entsprechend sind, erscheint etwas in der Welt. Wenn sie nicht mehr ausreichen, geht es aus der Welt und verwandelt sich in etwas anderes. "Weg" ist es nur für unsere Augen. (Deshalb hat Thich Nhat Hanh das Lied geschrieben "No coming, no going".)

Aber die kleinen Spatzen, die unter meinem Dachfirst geboren wurden, beginnen zu fliegen. Die Tomaten und Himbeeren reifen. Die Rosen blühen. Und heute gehen wir ein wenig wandern.

Mit diesem großartigen Arrangement von "Scarborough Fair", gesungen von Apollo 5, wünsche ich Euch ein schönes Pfingstfest.


0 Kommentare

Kommentar posten

Mit dem Absenden Ihres Kommentars bestätigen Sie, dass Sie meine Datenschutzerklärung (aufrufbar am Ende dieser Seite) sowie die Datenschutzerklärung von Google unter https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen und akzeptiert haben. Sie können Nachfolgekommentare gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch Setzen des Häkchens rechts unter dem Kommentarfeld abonnieren. Google informiert Sie dann mit dem Hinweis auf Ihre Widerrufsmöglichkeiten durch eine Mail an die Adresse, die Sie angegeben haben. Wenn Sie das Häkchen entfernen, wird das Abonnement gelöscht und Ihnen eine entsprechende Nachricht übersandt. Sie können Ihren eigenen Kommentar jederzeit selber wieder löschen oder durch mich entfernen lassen.