Samstag, 1. Juni 2024

Werkbegegnung: Zur Sprache bringen



 "Werkbegegnung Pusteblume". ūüėä Links: A.B., Zeichnung. Rechts: M.I., Fotografie.

 

Wenn Du zuf√§llig in der N√§he von Schw√§bisch Gm√ľnd/Aalen lebst, sei herzlich eingeladen zu einem besonderen Event: einer Werkbegegnung von Kunst und Literatur mit meinem K√ľnstler-Freund Alfred Bast und mir. 

 

"Zur Sprache bringen" - Dichtung, Kunst und Bilder
Lesung und Gespräch

16. Juni 2024, 14.30 Uhr
Kunstraum Hohenstadt


Abtsgm√ľnder Stra√üe 5
73453 Abtsgm√ľnd-Hohenstadt

 

Was Dich erwartet? Wir wissen es selbst noch nicht. Alfred und ich sind neugierig und folgen weder in unserer Arbeit noch in unserem Leben festen Vorstellungen, Erwartungen oder √úberzeugungen. Wir sind mehr daran interessiert, mit offenen Sinnen wahrzunehmen, was um uns herum geschieht. Uns von der sich unabl√§ssig ver√§ndernden Natur und den Begegnungen mit Menschen inspirieren und ber√ľhren zu lassen. Und das Empfangene setzen wir dann um - in Bilder, in Skulpturen, in Sprache, in Sprach-Bilder.

Es wird also um Wahrnehmung gehen, um Farben und Formen und Rhythmus und Klang, um Sehen und Lauschen, um Begegnung und Austausch. Wie Alfred sagt: "Kommunikation ist das Herz der Kunst".

Alfred und ich haben schon etliche Projekte miteinander realisiert. Sein Werk finde ich sehr inspirierend. Schau mal hier auf seine Website (klick).

Ich w√ľrde mich freuen, Dich in Hohenstadt zu sehen.

**

Wenn Dir/Ihnen dieser Beitrag gef√§llt, freue ich mich √ľber eine Spende (klick).

 

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Absenden Ihres Kommentars best√§tigen Sie, dass Sie meine Datenschutzerkl√§rung (aufrufbar am Ende dieser Seite) sowie die Datenschutzerkl√§rung von Google unter https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen und akzeptiert haben. Sie k√∂nnen Nachfolgekommentare gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch Setzen des H√§kchens rechts unter dem Kommentarfeld abonnieren. Google informiert Sie dann mit dem Hinweis auf Ihre Widerrufsm√∂glichkeiten durch eine Mail an die Adresse, die Sie angegeben haben. Wenn Sie das H√§kchen entfernen, wird das Abonnement gel√∂scht und Ihnen eine entsprechende Nachricht √ľbersandt. Sie k√∂nnen Ihren eigenen Kommentar jederzeit selber wieder l√∂schen oder durch mich entfernen lassen.