Samstag, 12. September 2015

Soeben erschienen: "Die Kostbarkeit des Augenblicks"


Ich sehe in der Gesellschaft viel Angst vor dem Tod; ich dagegen habe den Tod schon lange als meinen Meister akzeptiert. Wer einen nahen Menschen oder auch ein Tier verliert oder zu verlieren droht, weiß auf einmal, was wirklich wichtig ist: Dieser Augenblick mit all seiner Schönheit und seinem Schmerz, denn er feiert das Leben, das noch nicht vorbei ist.

Das Buch besteht aus Tagebucheintragungen über das Sterben meines Bruders und aus Reflektionen über die Vergänglichkeit alles Seienden: der Abschied von der Kindheit und von der Jugend, Verlust des Arbeitsplatzes, der Wohnung und der Heimat, Trennungen, die Pensionierung. Neugierig habe ich mich in diversen Wissensgebieten getummelt und zum Thema die Religionen ebenso befragt wie die Psychologie, die Mystiker, die Schamanen und die Dichter. Auch Menschen, die mir begegnet sind, haben viel beizutragen, denn Verluste sind universell.

Gerade eben erschienen also:

Die Kostbarkeit des Augenblicks
Was der Tod für das Leben lehrt

Kreuz Verlag, ISBN 978-3-451-61303-6

Natürlich ist es wieder kein "Fachbuch", es ist auch kein "Sachbuch", sondern das Buch einer Dichterin, die ihrer Wahrnehmung und Sprache vertraut.

Kommentare:

  1. Liebe Frau Irgang,

    wie schön, ein neues Buch von Ihnen. Ich bin schon lange Fan Ihrer Bücher und auch selbst Zen-Schülerin seit vielen Jahren. Ich habe Ihre bisherigen Bücher mit großer Begeisterung gelesen. Da ich seit vielen Jahren selbst als Hospizbegleiterin ehrenamtlich tätig bin und auch selbst Hospizbegleiter mit ausbilde, freue ich mich auf Ihr neues Buch besonders.
    Vielen Dank dafür.
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    ich habe gestern per Zufall in der Buchhandlung Ihr neues Buch entdeckt, kurz hineingelesen und konnte es nicht mehr aus der Hand legen.
    Ich habe es gekauft und freue mich seitdem auf jede freie Minute, in der ich Zeit habe zu lesen.

    Vielen Dank an Sie,
    Helga

    AntwortenLöschen