Sonntag, 24. August 2014

Wohin fließt er, der Strom?


"Ein Gespür für das Unvermeidliche, für die Richtung, die das Leben nehmen möchte, bekommen wir, sobald wir innerlich nicht mehr so geteilt oder zerrissen sind. Dann fragen wir nicht mehr: 'Ist dies der richtige Weg? Woran erkenne ich, ob es der richtige oder der falsche ist?' Solche Fragen verstellen uns nur den Blick. Es geht um etwas viel Einfacheres, es gilt zu sehen, wohin das Leben selbst möchte.

All das erschließt sich uns, wenn wir unser persönliches Wollen abgeben, wenn wir uns der Angst im Bauch stellen und das Gefürchtete aufrichtig bejahen. Wir sagen ja zum Leben, ja zum Tod, ja zur Auflösung unseres Egos - unser Kämpfen und Ringen hat ein Ende. Unser Weg durchs Leben ändert sich grundsätzlich. Der Strom selbst bestimmt unseren Kurs - nicht mehr unsere Gedanken und Vorstellungen, nicht mehr die Frage, was wir sollen oder nicht sollen, was richtig oder falsch ist. Der Strom bleibt immer überraschend. Er ist der Lauf des Einen, er leitet uns zu dem, was heilt, er führt Dinge zusammen, die wir nie für möglich gehalten hätten."

Adyashanti

Kommentare:

  1. (Fast) passend zu meinem Geburtstag: when I'm sixty-four, erscheint es fast selbstverständlich, dass ich nicht mehr nach dem richtigen und dem falschen Weg schaue. Wege sind einfach da, auch wenn sie manchmal mühselig sind. Wie schön. Und noch eins kann ich verraten: je älter, desto angenehmer ist die Mühsal (na, klingt ja fast abgeklärt). Also auf ein neues unerwartetes und vielleicht verrücktes Jahr.
    Dagmar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie schön, von der älteren Dame zu hören. Ich überlege, wann sich unsere Wege wieder kreuzen können, sehe aber im Moment nur meinen eigenen krummen Weg, der führt durch eine andere Landschaft ...

      Löschen
  2. A monk asked, "What is my teacher?"
    Master Zhaozhou (趙州, jap. Jōshū) said, "Clouds rising out of the mountains, streams entering the valley without a sound."
    The monk said, "I didn't asked about them."
    The master said, "Though they are your teacher, you don't recognize them."
    love - mbs

    AntwortenLöschen