Freitag, 11. März 2016

Glücksmomente


Freitag

Auf dem Weg zum Bäcker eine Frau mit Kinderwagen, die beim Gehen und Schieben ihr Kind in den Schlaf singt - mit "Freude schöner Götterfunken".

 Samstag

Kleiner Ausflug auf den Berg. Wie schön ist der Schnee, wenn ich ihn nicht wegschaufeln muss!

Sonntag

Aufgeregt schwatzender Vogelbesuch auf Nachbars Antenne. Direkt aus Italien eingetroffen? Jetzt schon? Jetzt schon!

Montag

Meine Gemeindebücherei hat jetzt die BurdaStyle abonniert, und ich kann kostenlos Schnittmuster kopieren. (Okay, diesen Glücksmoment verstehen nur Näherinnen.)

Dienstag

Beim Friseur. Ich: "Schauen Sie mal, ich habe da eine helle Strähne an der Seite." Er: "Ja, mein Pferd hat auch eine Silbersträhne auf der Stirn. Das sind die besonders edlen Pferde."

Mittwoch

Im Tal gluckert und rieselt es in allen Wiesen. Ich schließe die Augen, keine Trennung zwischen innen und außen. Die Winterschwere in mir ist weggespült.

Donnerstag

Um 5.05 Uhr ein einzelnes zaghaftes Piepsen im Garten. Die Frühaufsteherin und der Frühpiepser wissen: Die Dunkelheit ist eine Illusion. Der neue Morgen ist schon da.

***

Und welches waren Ihre?

Kommentare:

  1. Na, das mit den Schnittmustern, das kann die Näherin in mir natürlich vollkommen nachvollziehen....
    Und: Momentan ist jeder Moment ein Glücksmoment, an dem ich in dieser wunderbaren Frühlingssonne sitzen kann, vielleicht sogar mit einem Kaffee in der Hand.
    Und: Die große Vorfreude gerade auf meine mittlere Tochter, die heute nach einer Woche Skifreizeit wieder zurückkehrt.

    Ein glückvolles Wochenende für Sie,
    Helga

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde die Kinderwagenfrau so schön! Heutzutage schauen die ja nicht mehr in den Wagen, sondern aufs Handy. Da bekomme ich immer Gänsehaut...
    So ein edles Pferd bin ich auch ;-)
    Hab ein schönes Wochenende - Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dir auch ein schönes Wochenende, auch wenn die Zeit schwer ist, wie ich bei Dir lese. Glücksmomente leuchten im Dunkeln ja besonders schön auf.

      Löschen
  3. Ja, den Vogel habe ich auch gehört. Am Dienstag. Bei mir hat er um 5.25 gepiepst, dafür kräftiger schon. Ist die vorangegangene Dunkelheit nicht die Voraussetzung für die Helle seines Morgenrufs?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht dafür, dass wir den Ruf als hell empfinden. Was der Vogel dazu sagt, weiß ich nicht. Aber ganz liebe Grüße nach Köln - wenn ich mich nicht irre ...

      Löschen
  4. In der Dunkelheit sagt er gewöhnlich nichts. Und kündet vom Licht dann. Sozusagen trillernde Lichtmelder. Ganz liebe Grüße aus Köln

    AntwortenLöschen