Mittwoch, 22. April 2015

Da ist ein Fuchs!


... da war ein Fuchs ...

Einer dieser südbadischen Sommertage im Frühling. Der Himmel dunkelblau, die Blüten gelb und rosa, zeternde Krähen-Großfamilien auf den Feldern, am Himmel kreist ein Bussard, in der Ferne tuckert ein Traktor. Die Bienen sammeln Pollen für den Löwenzahnhonig. Ein schütteres Mittagsglöckchen ruft. Kein Mensch zu sehen seit einer halben Stunde. Ich gehe so vor mich hin, "nichts zu suchen, das war mein Sinn".

Er rast aus dem Feldweg zu meiner Linken und will da hin, wo ich herkomme. Bremst abrupt. Wow, ein Mensch! Wo kommt der denn her! Überrascht schauen wir einander an, über eine Fuchsschwanzbreite hinweg. Er hat was im Maul, das aussieht wie - eine Verpackung von McDonalds? Die muss er retten (vor mir! McDonalds!), er macht kehrt und fegt über das Feld davon.

Ich werde nie die Ehre haben, für einen Fuchs der Mensch seines Vertrauens zu sein.

Der Revierleiter des Forstamts Freiburg-Günterstal heißt Klaus Echle. Mit großer Geduld nähert er sich den Waldtieren, bis sie Vertrauen bekommen und sich von ihm fotografieren lassen. Er hat mit der Füchsin Sophie, ja, geradezu gelebt, im Wald, lange Zeit. Seine Fotos von Füchsen, Wildschweinen und den Jahreszeiten im Schwarzwald sind wunderschön und mehrfach ausgezeichnet worden. Hier kann man seine Fotos sehen.

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen