Sonntag, 3. August 2014

Hochsommermorgen


Beim Aufwachen oben an der Wand ein buttergelber Sonnenstreifen. Im Garten mehrstimmige Vogelgesänge, wahrscheinlich von den Übriggebliebenen, die noch keine Partnerin gefunden haben. Ich gehe barfuß in die Küche. Die Bienen sind im Balkonlavendel schon mit der Lavendelhonigherstellung befasst. Aus einem vorbeifahrenden Auto fliegen drei Sekunden Musik herauf, Bruce Springsteen. Eine Nachbarin ruft ihr Kind, irgendwo bellt ein Hund. Schon wieder über dem Dach ein Heißluftballon im Landeanflug, im Korb steht jemand mit Fernglas (sieht der mich jetzt im Nachthemd, den Kaffeebecher in der Hand?).

Wir alle sind durch die Dunkelheit der Nacht gegangen und aufgewacht in Wärme und Licht. Menschen, Hunde, Katzen, Bienen, Vögel. Alle immer noch da. Das alltägliche Wunder hat sich wieder ereignet, obwohl es nicht selbstverständlich ist:

Ein neuer Tag beginnt!
0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen