Samstag, 16. August 2014

Erleuchtete Haushaltsführung



"Wenn du bereit bist, dich selber, dein Bewusstsein und dein Handeln anzuschauen, kannst du den Humor zurückgewinnen, den du im Lauf deines Lebens verloren hast. Schau dir zuerst einmal deine gewohnte häusliche Wirklichkeit an: deine Messer, Gabeln und Teller, dein Telefon, deinen Staubsauger - ganz gewöhnliche Dinge. Sie haben nichts Mystisches oder Außergewöhnliches an sich, aber wenn du keine echte Verbindung herstellst zu deinen Alltagssituationen, wenn du diesem alltäglichen Leben nicht auf den Grund gehst, wirst du niemals Humor und Würde finden - und letztlich auch keine Wirklichkeit.

Wie du dein Haar kämmst, wie du dich kleidest, wie du dein Geschirr abwäschst - all das sind Arten, mit der Wirklichkeit in Beziehung zu treten, und deshalb Ausdruck deines geistigen Gesundheitszustands. Eine Gabel ist natürlich nur eine Gabel, ein Esswerkzeug. Dennoch kann deine geistige Gesundheit und deine Würde davon abhängen, wie du die Gabel benutzt.

Wir sind nicht die Sklaven unserer Lebensumstände, wir sind frei. Wenn wir mit der Wirklichkeit würdevoll und mit Humor umgehen, wird das ganze Universum - einschließlich der Jahreszeiten, einschließlich Eis, Schnee und Matsch - uns kraftvoll beistehen. Wir können mit unserem Universum uneingeschränkt und freudig umgehen."

Chögyam Trungpa

Kommentare:

  1. Liebe Frau Irgang, Danke für die wunderbaren Texte in den vergangenen Wochen. Im letzten Text kann ich mich wiederfinden. Mit dieser Art zu leben ist man zwar oft alleine, da es wenig spektakulär ist, aber einsam bin ich nie. Im Gegenteil, je ruhiger und einfacher ich die Dinge angehe, desto lebendiger fühle ich mich.
    Herzliche Grüße Gitti Haas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt schon viele Menschen, die leben und denken wie wir, und es werden immer mehr. In allen Ecken der Welt, überall ... und ab und an kommt ein Zeichen hereingeflogen. Geistesverwandtschaften sind die schönsten Verwandtschaftsverhältnisse.

      Löschen